Die wilde Schönheit eines zauberhaften Orts ...

Das Weingut „Château Angueiroun“ - „kleiner Aal“ auf Provenzalisch - liegt an der Côte d'Azur im Departement Var, zwischen Toulon und Saint-Tropez, in Bormes-les-Mimosas, nur wenige Kilometer vom Lavandou entfernt.

Das 1931 auf dem Gebiet einer alten Jagdreserve gegründete Weingut ist 1998 von Éric Dumon übernommen worden.

In diesem Hügelgebiet versorgen zahlreiche Quellen im Winter den Hauptbach, den „Anguillon“, wo man einst kleine, wilde Aale fischte.

Ein wie ein Amphitheater zum Meer hin geöffneter Weinberg inmitten der „Garigue“, der typischen Strauchheide der Mittelmeergebiete, eine wahre grüne Insel im provenzalischen Duftgarten, wo Rosmarin, Lavandin, Thymian, Mimosen, Pinien, Heidekraut, Eukalyptus, Zistrose, Erdbeerbaum, Korkeiche gedeihen.

Unsere Produktion unter der Appellation „Côtes de Provence“ beträgt durchschnittlich 1500 hl/Jahr für die drei Weinfarben (60 % Roséwein, 30 % Rotwein, 10 % Weißwein). Unsere Kundschaft umfasst Privatpersonen, CHR (Cafés, Hotels, Restaurants) und Vertriebspartner, spezialisiert oder nicht.

Unser Aufstieg auf dem professionellen Markt dauert nunmehr seit einigen Jahren und vor dem Hintergrund unserer Erfahrung und Initiativfähigkeit reihen sich unsere Weine heute unter die besten „Côtes de Provence“ ein, typische, bei Kennern sehr beliebte Weine, die Körper, Feinheit und Charakter zeigen.

GESAMTFLÄCHE: 120 ha

WEINANBAU: 36 ha

APPELLATION: Die Gesamtheit des Weingebiets trägt die Bezeichnung „Appellation d'Origine Contrôlée“ (AOC) Côtes de Provence und Côtes de Provence La Londe.

ANGEBAUTE REBSORTEN:
. Roséweine: Grenache, Tibouren, Cinsault und Syrah
. Weissweine: Rolle (Vermentino), Ugni blanc, Sémillon
. Rotweine: Syrah, Grenache, Cabernet Sauvignon, Mourvèdre, Carignan

OBST- UND GEMÜSEANBAU: 2 ha
. Anbau auf freiem Feld, Verkauf vor Ort
. Artischocken, Auberginen, kleine weiße Zwiebeln, Gurken, Zucchini, Schalotten, Saubohnen, Erbsen, Kartoffeln, Tomaten
. Aprikosen, Feigen, Melonen, Wassermelonen, Pfirsiche, Pflaumen, Tafeltrauben
. Basilikum, Bohnenkraut, Thymian.

Wir führen regelmäßig biologische Schädlingsbekämpfung durch, insbesondere gemäß der Methode des integrierten Pflanzenschutzes, und zwar durch die Verwendung von Raubinsekten verschiedener Parasiten (Blattläuse).

WILDE SCHÖNHEIT: 80 ha
Herrliches Belvedere über Mittelmeerlandschaft, Château Angueiroun wird auch als Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen bekannt und besonders des Gratpfads, der zur Sommerresidenz des französichen Präsidenten, dem Fort Bregançon am Cap Benat führt.

Einige zusätzliche technische Informationen herunterladen

Zurück zur Diashow